Leibniz-Forschungsverbund
Krisen einer globalisierten Welt

© robynm (pixabay)

Domino effects in the Earth system. Can Antarctica tip climate policy?

Das Projekt wird durch den LFV Krisen einer globalisierten Welt unterstützt, aber nicht direkt durch diesen gefördert.

Kippelemente sind Komponenten des Erdsystems, die durch kleine externe Einflüsse in qualitativ andere Zustände versetzt werden können. Dieses Kippen kann dramatische Umweltfolgen haben und die Leben von Millionen Menschen verändern oder gefährden. Es gibt Indikatoren für einen signifikanten Zusammenhang zwischen klimatischen Kippelementen bzw. Dominoeffekten von der klimatischen zur gesellschaftlichen Sphäre. Wir werden diese Effekte für die hochrelevante Kette aus klimatischen Kippelementen in der Antarktis und Grönland und möglichen sozialen Kippprozessen der öffentlichen Meinungsbildung, der Veränderungen von Umweltpolitiken und ihren gesellschaftlichen Auswirkungen untersuchen.

Weitere Informationen finden Sie auf den Projektseiten des PIKs sowie bei GESIS.

 

Beteiligte Institute

PIK: Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung

GESIS: Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Mannheim

    Projektlaufzeit

    04/2017 - 03/2020