Leibniz-Forschungsverbund
Krisen einer globalisierten Welt

© Garry Knight (flickr)

Measuring Solidarity

Der geplante internationale Workshop Measuring Solidarity hat es zum Ziel, Solidarität innerhalb der Europäischen Union zu erforschen. Genauer gesagt besteht das Forschungsinteresse des Workshops in der Operationalisierung von Solidarität im europäischen Kontext. Entwickelte sich der Begriff Solidarität in den Jahren europaweiter Krisen zu einem Schlagwort in der Wissenschaft sowie im medialen Diskurs, fehlt es dennoch nach wie vor an geeigneten Messmodellen. Geplant ist es eine Zusammenkunft von WissenschaftlerInnen auf dem Gebiet europäischer Solidarität zu ermöglichen und dadurch den inner- und interdisziplinären Austausch zu stärken. Es sollen Zeit und Raum für Diskussionen und fachlichen Austausch geschaffen werden, mit dem Ziel, eine zukünftig stärker vernetzte Forschungsgemeinschaft hervorzubringen. Der Workshop wird für ca. 20 interessierte WissenschaftlerInnen am GESIS Standort Köln ausgerichtet werden. Die Teilnahme am Workshop wird international ausgeschrieben, versteht sich jedoch auch insbesondere als Einladung für andere WissenschaftlerInnen der LFV Arbeitsgruppe Sozio-politische Krisen.

Beteiligte Institute

Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (GESIS)

Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB)

    Projektlaufzeit

    Frühjahr 2019 -