Leibniz-Forschungsverbund
Krisen einer globalisierten Welt

© Carunan (morguefile)

Leibniz-Institute der Sektion E (Umweltwissenschaften)

Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau, Großbeeren & Erfurt (IGZ)

IGZ
Fokus Anwendungsorientierte Grundlagenforschung an Gemüse- und Zierpflanzen zur Schaffung von wissenschaftlichen Grundlagen für einen effizienten und nachhaltigen Gartenbau
Sektion E
Arbeitsgruppen Welternährungskrisen
Website www.igzev.de
Ansprechpartner Prof. Dr. Tilman Brück

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)

PIK
Fokus Interdisziplinärer Ansatz zur Erforschung des globalen Klimawandels und seiner ökologischen, ökonomischen und sozialen Folgen
Sektion E
Arbeitsgruppen Umweltkrisen, Krisen politischer Ordnungen, Expertenkrisen/Krisenexperten, Theorie und Semantik von Krisen
Website www.pik-potsdam.de
Ansprechpartner Dr. Jacob Schewe

Leibniz-Institut für Troposphärenforschung, Leipzig (TROPOS)

TROPOS
Fokus Erforschung physikalischer und chemischer Prozesse der belasteten Troposphäre, das Forschungsinteresse an den hochdispersen Systemen geht auf deren Beeinflussung durch menschliche Aktivitäten zurück
Sektion E
Arbeitsgruppen Umweltkrisen, Expertenkrisen/Krisenexperten
Website www.tropos.de
Ansprechpartner Prof. Dr. Andreas Macke

Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung, Müncheberg (ZALF)

ZALF
Fokus Erforscht Ökosysteme in Agrarlandschaften und die Entwicklung ökologisch und ökonomisch vertretbarer Landnutzungssysteme
Sektion E
Arbeitsgruppen Umweltkrisen, Welternährungskrisen
Website www.zalf.de
Ansprechpartner Dr. Stefan Sieber

Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung, Bremen (ZMT)

ZMT
Fokus Schaffung der wissenschaftlichen Grundlage für den Schutz und die nachhaltige Nutzung tropischer Küstenökosysteme
Sektion E
Arbeitsgruppen Umweltkrisen
Website www.zmt-bremen.de
Ansprechpartner Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge