Krisen einer globalisierten Welt

In einer globalisierten Welt nehmen Krisen eine neue Qualität an. Sie wirken nicht nur als fundamentale Funktionsstörungen ökonomischer, sozialer, politischer oder ökologischer Systeme weit über nationale Grenzen hinaus. Häufig sind Krisenlagen auch über einzelne Teilsysteme hinweg so komplex miteinander verflochten, dass ihre Begegnung immer höhere Anforderungen an koordiniertes Handeln stellt. 

Im Leibniz-Forschungsverbund "Krisen einer globalisierten Welt" arbeiten 24 Leibniz-Institute aus vier Sektionen zusammen, um inter- und transdisziplinär die Mechanismen und Dynamiken von Krisen und deren wechselseitige Interdependenzen besser zu verstehen. Die themenbezogene, aber auch themenübergreifende Bündelung sozial-, geistes- und naturwissenschaftlicher Expertise ermöglicht es, aus der systematischen Analyse heraus praxisrelevantes Wissen zu generieren, das zur Einschätzung und zum Umgang mit gegenwärtigen Bedrohungslagen sowie zur Früherkennung sich krisenhaft zuspitzender Entwicklungen dienen kann.

lfvkrisen on twitter

Crisis Interviews | 12 Gespräche, die die Vielfalt der Krisenforschung präsentieren. Thomas Siurkus hat Forscher:innen des Leibniz-Forschungsverbundes "Krisen einer Globalisierten Welt" eingeladen, über ihre unterschiedlichen Perspektiven auf den Krisenbegriff und die Krisenforschung zu erzählen. Herausgegeben von Thomas Siurkus und Nicole Deitelhoff | LFV "Krisen einer globalisierten Welt", 2021
Handbuch Krisenforschung | Der Leibniz-Forschungsverbund "Krisen einer globalisierten Welt" hat das "Handbuch Krisenforschung" veröffentlicht, die erste deutschsprachige Publikation, die systematisch und multiperspektivisch den Forschungsstand zu "Krisen" als politischen Situationen aufarbeitet und in der Verbindung seiner Beiträge die Krisenforschung als interdisziplinäres Unternehmen mit hohem Praxisbezug etabliert. Herausgegeben von Frank Bösch, Nicole Deitelhoff und Stefan Kroll | Springer VS, 2020
Mirror, mirror on the wall – Evaluierung von Verbundaktivitäten des LFV „Krisen in einer globalisierten Welt“ | Ergebnisbericht zur Evaluierung und zur Erstellung von Leitlinien, welche in neuen Verbundformaten eine Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit darstellen und somit eine hohe Wirkung innerhalb wie auch außerhalb der Leibniz-Gemeinschaft erreichen | ZALF, ZMT, PIK, GIGA, 2020